Events 2011

Der große Tag von Katja Beer und Jan Wüstenfeld
 

Am 23.Dezember 2010 um ca. 16:00 Uhr gaben sich Katja Beer und Ihr langjähriger Freund Jan Wüstenfeld das standesamtliche "JA-Wort"! Die Zeremonie fand im kleinen Kreis im Schloss von Bad Berleburg, Jans Heimatort, statt. Im Sommer 2011 soll dann noch die kirchliche Trauung im Erzgebirge stattfinden, natürlich mit großer Feier. Kommentar von Katja: "Jan hat mir eigentlich schon 2007 einen Antrag gemacht, aber zeitlich haben wir es nie geschafft einen Termin zu finden. Jetzt haben wir und beeilt, denn wir wollten, dass unser Nachwuchs den gleichen Namen erhält", erklärt schmunzeln Katja. Das frisch getraute Ehepaar erwartet im März ihr erstes Kind.

Unser Fanclub gratuliert noch nachträglich zur Hochzeit und wünscht dem jungen Paar alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.
 

Quellen Nachweis: Biathlon-Online.de

geschrieben 15.02.2011
Steven Engert / Fanclubvorsitzender
 

Sächsische Biathletin Anne Preußler beendet Ihre Kariere
 

Am 02.02.2011 hat Anne Preußler auf Ihrer Homepage mitgeteilt, dass sie nach fast 13 Jahren mit dem Biathlonsport aufhört. Die Entscheidung fiel Ihr nicht leicht, aber ausschlaggebend war, das sie nicht den Sprung in das IBU-Cup-Team für die Saison 2010/11 geschafft hat. Sie hat sich nun für ein Studium für den Dienst beim Zoll entschieden. Wir wünschen Ihr für die kommende Zeit Alles Gute !!

Fazit:
Wieder hört eine Topathletin aus Sachsen auf und es ist echt Schade, dass der sächsische Biathlonsport so den Bach runter geht. Ich hoffe, dass beim DSV mal ein Licht aufgeht.
 

Quellen Nachweis: Homepage Anne Preußler

geschrieben 16.02.2011
Steven Engert / Fanclubvorsitzender
 

IBU-Cup vom 12.-15.01.2011 in Altenberg
 

Der IBU - Cup in Altenberg stand nicht in der Gunst des Biathlon - Wettergott. Zu dem Sprintrennen der Herren über 10km war es regnerisch und bei unseren Biathlonherren lief es dem entsprechend nicht besonders. Florian Graf und Erik Lesser waren die Besten unter den Top 15 mit den Plätzen 8 und 13. Aber dann änderte sich das Wetter und über dem Biathlonstadion im Hoffmannsloch ging beim Damenrennen die Sonne auf. Einige Biathlondamen waren schon beim Anschießen, als unsere Nicole Wötzel ins Stadion kam, mich als Fanclubvorsitzenden begrüßte und ein paar Worte mit mir wechselte. Nikki ging mit hoher Startnummer ins Rennen und war nach Ihrer langen Erkrankung im letzten Jahr wieder läuferisch gut dabei, aber mit dem Schießen hatte Sie einige Probleme.

Zu Ihrer Unterstützung war die gesamte Familie Wötzel und Ihr Sponsor D. Kuniß angereist. Beim 7,5km Sprint belegte sie Platz 46. Aber trotzdem Kopf hoch Nikki, nach einem Tief kommt auch wieder ein Hoch. Unsere anderen Damen haben sehr gute Ergebnisse erreicht und wir konnten uns über Platz 2 von Nadine Horchler und Platz 3 von Sasann König freuen.

Zu den Verfolgungsrennen am 2. Tag kamen rund 1200 Zuschauer ins Hoffmannsloch. Es war ein
neuer Zuschauerrekord. Die Starterfelder waren mit vielen hochkarätigen Biathleten besetzt, u.a. Frode Andresen, Solveig Rogstad, Sofia Domeij, Elisabeth Högberg, um nur einige zu nennen die schon bei den Weltcups mit am Start waren. Bei der Verfolgung der Damen belegte Nadine Horchler Platz 2, Franziska Hildebrand Platz 5, Susann König Platz 8 und Nikki wurde nur 41..... Bei den Herrenverfolgung gab es Platz 5 für Erik Lesser und Platz 8 für Florian Graf. Aber wieder unter den Top 10. Am Rande des IBU-Cups traf ich noch Katja Wüstenfeld geb. Beer und überbrachte Ihr noch unsere Glückwünsche zu Ihrer Hochzeit. Dann verriet Katja mir noch, das der Nachwuchs ein Junge wird und wahrscheinlich Erik heißen wird.

Es waren wieder schöne Tage und Rennen in Altenberg und es gibt noch ein Wehmutstropfen. 2012 findet der letzte IBU-Cup in Altenberg statt. SCHADE.......... Wer will, dann 2012 auf nach Altenberg zum letzten Mal.
 

geschrieben  30.01.2011
Steven Engert / Fanclubvorsitzender
 


Unser Fanclub feiert Geburtstag
 

Der Fanclub "Schneehase" feierte gestern sein 8-jähriges Bestehen. Mittlerweile hat der Fanclub eine ansehnliche Stärke von 60 Mitgliedern. In den letzen Jahren war unser Fan-Club auf vielen nationalen und internationalen Veranstaltungen vertreten. Ob bei deutschen Meisterschaften, IBU-Cups, Weltcups oder Weltmeisterschaften waren Mitglieder des Fanclubs mit vor Ort. Sie unterstützten nicht nur unsere eigenen Biathleten, sondern feuerten alle Biathlonsportler an, egal von welcher Nation. Da nun unsere Mitglieder in ganz Deutschland wohnen, hoffen wir doch, dass wir uns Alle zum 10-jährigen Bestehen mal wieder treffen.
 
geschrieben am 28.02.2011
Steven Engert / Fanclubvorsitzender
 

WTC "Auf Schalke" Veltins - Arena Gelsenkirchen
27.03.2011
 

Am 27.03.2011 war es endlich wieder soweit in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.
World Team Challage als Saionabschluss!!

Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonne pur, wurde das wegen zuviel Schnee und zerstörten Hallendach vom Dezember 2010 abgesagten WTC, jetzt nachgeholt. Dem Ruf von Schalke folgten fast 34000 Biathlonfans, sowie ein toll besetztes Starterfeld,  bei den ehemaligen- und aktiven Biathleten. Leider musste Magdalena Neuner krankheits-bedingt absagen, aber dafür sprang Tina Bachmann kurzfristig ein. Bevor das Toprennen gestartet wurde, gab es noch das OLD-Star-Rennen. Mit bekannten Biathlongrößen, wie Uschi Disl, Petra Behle, Simone Greiner-Petter-Memm, Martina Seidl und bei den Herren  Ricco Groß, Sven & Fritz Fischer, sowie Mark Kirchner.

Auch Sie lieferten sich tolle und spannende Duelle auf der Loipe oder am Schießstand. Gewinner bei den Damen war Martina Seidl, vor Uschi Disl, Petra Behle und Simone Greiner-Petter-Memm. Bei den Herren hatte Ricco Groß die Nase vorn, vor Sven Fischer, Mark Kirchner und Fritz Fischer auf den Plätzen.
Dann kam das Hauptrennen und als Zuschauer auch hier ein tolles und abwechslungsreiches Rennen mit vielen Positionswechseln und jedes Team hatte Siegchancen. Nach dem Massenstartrennen lag das russische Team Evgeny Ustyugov / Svetlana Slepsova vorn, gefolgt von Florian Graf / Kathrin Hitzer und Ole Einar Björndalen / Tora Berger auf den Plätzen.

Nach einer kurzen Pause wurde das Verfolgungsrennen gestartet. Das russische Team Ustyugov / Slepsova gewann dann Souverän das Verfolgungsrennen, obwohl kurzzeitig unter
tosenden Beifall Graf / Hitzer , die Führung übernahmen. Aber sie mussten sich letztlich dem Team Ustyugov / Slepsova geschlagen geben und Belegten den 2.Platz. Den 3.Platz belegten nach einer furiosen Aufholjagd vom letzten Platz Michael Greis / Andrea Henkel. Es wurde um jede Platzierung hart gekämpft.

Nach der Siegerehrung gab es noch ein super Feuerwerk mit Showeinlagen von Feuerküstlern in der Veltins-Arena von Gelsenkirchen. Sven Fischer gab dann am Ende noch am Eingang zur Arena viele Autogramme und lies sich bereitwillig mit den Fans fotografieren. Es war ein super Tag und wir freuen uns schon auf das nächste WTC im Dezember 2011.
 

Ergebnisse:
1. S. Slepsova / E. Ustyugov
2. K. Hitzer / M. Greis
3. A. Henkel / Michael Greis
4. T. Berger / O.E. Björndalen
5. K. Mäkäräinen / Ch. Sumann
  6. V. Semerenko / A. Deryzemlya
  7. A.K. Flatland / T. Boe
  8. x. Waldhuber / S. Eder
  9. T. Bachmann / D. Böhm
10. T. Barnes / T. Burke
 
geschrieben am 10.05.2011
Helmut Labera / Mitglied
 

Bike- Biathlon Altenberg / Sa.
 03.-05.06.2011
 

Vom 03. bis 05.06. fand wieder dass alljährliche Bike-Biathlon in Altenberg statt. Bei Temperaturen bis zu 29 Grad erlebten wir wieder tolle Tage, bei einer familiären Stimmung, wie man sie nur im Osterzgebirge erleben kann. Ganz herzlich möchte ich mich noch bei meiner Gastfamilie bedanken, für Ihre freundliche Bewirtung. Natürlich nahm auch wieder Familie Wötzel am Bike-Biathlon mit tollen Leistungen teil. Andrea Wötzel belegte Platz 1 und Uwe Wötzel Platz 3 in Ihren jeweiligen Altersklassen. Unsere Aktiven Nicole Wötzel und Michael "Ebs" Rösch überzeugten auch mit Ihren Leistungen. Die Verantwortlichen ließen die Damen und Herren die selbe Strecke laufen. Es waren dabei auch Teilstücke der IBU-Cupstrecke und "Ebs" konnte sich seinen Kommentar nicht verkneifen !!

"Oh, haben's die Weiber schwer!" Er bezog dies natürlich auf die Strecke. Am Rande der Wettbewerbe konnte ich mich mit vielen Athleten unterhalten, wie z.B. mit Romy Beer, sowie mit Michael und seiner norwegischen Freundin.
 

geschrieben am 26.06.2011
Steven Engert / Fanclubvorsitzender
 

Deutsche Meisterschaften Langdorf 08.-11.09.2011
 

Nun war es wieder so weit. In Langdorf im bayrischen Wald wurde die neue Biathlon-Saison 2011/2012 mit den deutschen Meisterschaften eröffnet. Der Höhepunkt dieser Saison ist ja die WM in Ruhpolding im März 2012! Bei regnerischen Wetter bin ich heute in Bodenmais angekommen und habe dort in der Pension Dietl, für die Zeit der DM ein Zimmer gebucht. Es ist eine sehr schöne Pension, wo das Preis- Leistungsverhältnis stimmt und sie bekommt in unserer Bewertung eine 1+, also sehr gut und Empfehlenswert. An diesem Wochenende werde ich sicher viele Freunde und Bekannte wieder treffen und ich freue mich besonders auf Familie Sentkowski vom "Andy Birnbacher-Fanclub", sowie auf Nicole Wötzel und Michael Rösch. Nun hoffe ich nur, dass es mit der Organisation und Logistik besser klappt als zum Eurocup 2008. Heute am 08.09. zum offiziellen Training der Damen und Herren bei miserablen Wetter traf ich viele alte Bekannte, wie z.B. Fritz Fischer, Biathlonrückkehrer Christof Knie. Auch mit Nicole Wötzel und Michael Rösch konnte ich bei dem Training einige Worte wechseln. Am 1. Wettkampftag 09.09. Standen die Sprints auf dem Programm. Sachsens Biathleten/innen erreichten tolle Ergebnisse.

Hinter der Deutschen Meisterin Magdalena Neuner belegte Tina Bachmann Platz 2 und Platz 3 ging an Nadine Horchler. Bei den Herren meldete sich ein Tot geglaubter eindrucksvoll zurück. Mit 0-0 im Schießen beim Sprint wurde Michael Rösch Deutscher Meister, vor Andy Birnbacher (3-0) und Daniel Graf (1-0). Leider gab es auch eine Schattenseite bei der DM. Nicole Wötzel mußte Krankheitsbedingt abreisen. Sie hatte eine
Mandelvereiterung, teile Frank Püschel auf Nachfrage mit. Am 2. Wettkampftag 10.09. standen die Verfolger auf dem Plan, unter den wachsamen Augen des Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, Hr. Horst Seehofer. Deutsche Meisterin wurde auch hier Magdalena Neuner, vor Katrin Hitzer und Sabrina Buchholz. Tina Bachmann wurde 4. Bei den Herren im Verfolgungsrennen wurde Andy Birnbacher Deutscher Meister, gefolgt von Florian Graf und Daniel Graf. Michael Rösch kam nicht aufs Podium, er wurde 4. Nochmals Herzliche Glückwünsche an alle Platzierten. Am 3. Wettkampftag 11.09. standen die Staffeln auf dem Programm. Leider konnte ich sie mir nicht an sehen, da ich die Heimreise aus zeitlichen Gründen antreten musste.

Deutscher Meister Herrenstaffel wurde TSV1 (Erik Lesser, Robin Kiel, Christoph Stephan)
bei den Damen Deutscher Meister TSV 1 ( Andrea Henkel, Juliane Döll, Sabrina Buchholz). Aber die Tage in Langdorf waren schön, man trifft immer wieder Bekannte und auch ehemalige Biathletinnen, wie Martina ( Molli ) Beck. Aber es gibt auch etwas Negatives zu berichten. Über die Preise hier zu der DM kann man nur staunen. Einfache Busfahrt kostet vom Bhf Bodenais zum Stadion 3,05€ und die Eintrittskarten zur DM lagen zwischen 6,00€ und 10,00.! U.a. stellen sich die Fragen: Wieso muss man zum offiziellen Training 6,00€ Eintritt zahlen und den Pendelbus muss auch noch mal 2,00€ bezahlen ????? In anderen Wettkampforten stellen die Veranstalter kostenlose Pendelbusse zur Verfügung. Siehe Weltcup Oberhof, da sind einige tausend Fans mehr dabei !!!!

Fazit: Langdorf müsste sich einiges in Punkto Logistik und Preispolitik bei anderen Biathlonveranstaltern abschauen !!!!

Ich würde mich freuen, wenn die nächsten Deutschen Meisterschaften wieder in Altenberg ausgetragen werden, denn da stimmt alles.!
 

geschrieben am 11.09.2011
Steven Engert / Vorsitzender Fanclub

 

© 2012-2019 M.Madzic

Beste Ansicht 1680 x 1050

letzte Aktualisierung 09.12.2013